Kostenlose
Erstberatung

INHALT

  1. Innovationsprozesse und häufige Risiken
  2. Risikominimierung durch Smart Scoping
  3. Scrum als Agile Software Methodik
  4. Smart Scoping ein Projekt mit Red Bull

Innovationsprozesse und häufige Risiken

Gerade bei großen und komplexen Projekten sind Zeitverzögerungen und Kostenüberschreitungen keine Neuigkeit. Bei IT Projekten liegen sogar 80 Prozent weit über der vereinbarten Zeit und können das vorgegebene Budget nicht einhalten. Die Gründe für solch eine Verzögerung und Kostenüberschreitung können meist an drei Ausschlaggebenden Punkten festgemacht werden: Budget, Deadline und Risiko. Ein entscheidender Punkt der viele Projekte zum Scheitern bringt ist die Festlegung der Ziele sowie die Kommunikation der Zielvorstellung. Ist dies nicht gegeben, müssen aufwendige Veränderungen und Projektanpassungen vorgenommen werden, die eine Zeitverzögerung mit sich bringen. Eine zu knappe Budgetkalkulation sowie die Unterschätzung der Projektkomplexität stellen weitere Stolperfallen dar, die das ganze Projekt ins Schwanken bringen. Eines der bedeutendsten Risiken ist die Entwicklung vorbei an den Kundenbedürfnissen und somit auch am Markt, wenn am Ende keiner das lang entwickelte Produkt haben möchte. Ohne eine zuvor vorgenommene detaillierte Analyse der Kundenbedürfnisse und einem umfangreichen Produkttest, ist das ganze Projekt mit hohem Verlust verbunden.

Risikominimierung durch Smart Scoping

Smart Scoping ist die neue Methodik zur Entwicklung digitaler Produkte. Dabei ist das Ziel schnell und günstig MVPs zu produzieren, die Ideen im Markt validieren. MVPs oder auch Minimum Viable Products sind minimal überlebensfähige Produkte, welche entwickelt werden, um die Marktchancen einer Produktidee zu testen.

Bei der Smart Scoping Methode wird in einem ersten Schritt das Produkt in einzelne Bausteine zerlegen, um es dann nach Kosten und Kundennutzen zu clustern. Das Produkt entspricht dabei den minimalsten Anforderungen und Eigenschaften, um den eigentlichen Zweck des Produktes zu erlangen. Eine schnelle Erstellung eines solchen Produktes ermöglicht einen frühen Markteintritt, welcher wiederum sicherstellt, dass in nur kürzester Zeit, Feedback von potenziellen Kunden gewonnen werden kann.

Aufbauend auf diesem Feedback können dann am MVP Erweiterungen und Verbesserungen vorgenommen werden. Dabei wird das Softwareprojekt iterativ angegangen. Dies verlangt, dass das Projekt in mehreren Stufen gebaut wird. Nach jeder Iteration werden Anforderungen sowie die Qualität der Software getestet. Dies ermöglicht es die technischen und risikoreichsten Bereiche eines Softwareprojektes anzugehen. In den folgenden Iterationen können somit kritische Bereiche verfeinert und stabilisiert werden, womit das Projektrisiko gemindert werden kann.

Scrum als Agile Software Methodik

Scrum ist ein Vorgehensmodell der agilen Softwareentwicklung, welches besagt, dass Softwareprojekte aufgrund ihrer Komplexität nicht im Voraus detailliert planbar sind, da Anforderungen und Lösungsansätze zu Beginn noch unklar sind. Basierend darauf erfolgt eine Planung mit einer schrittweisen Verfeinerung. Zwischenergebnisse, die durch eine schrittweise Vorgehensweise geschaffen werden, können unklarheiten beseitigen. Fehlende Lösungstechniken und Anforderungen lassen sich somit effizienter aufdecken im Gegensatz zu abstrakten Klärungsphasen. Die Planung besteht dabei aus einer iterativen und inkrementellen Entwicklung. Dabei wird das Product Backlog, somit der langfristige Plan, kontinuierlich verbessert und verfeinert. Der Sprint Backlog, welcher den Detailplan darstellt, wird jeweils nur für den nächsten Sprint erstellt. Dadurch wird sichergestellt, dass sich die Projektplanung ausschließlich auf das Wesentliche konzentriert. Die kurzen Iterationen vermeiden häufig aufkommende Probleme eines Wasserfallmodells. Bei einem Scrum können Risiken schneller minimiert werden und eine frühere Lieferung wertvoller Produkte sichergestellt werden.

Red Bull und Smart Scoping

Luvago konnte mit dem innovativen Smart Scoping Prozess und Red Bull eine Anwendung in nur 1.5 Monaten namens Saleswatch entwickelt, um den Wissenstransfer und die Motivation einer gesamten Vertriebsorganisation zu verbessern. Saleswatch erlaubt es Red Bull erstmals die POS-Qualität im Außendienst in Echtzeit zu analysieren und zielgenau zu verbessern. Saleswatch ist durch die Anwendung des Smart Scopings das Resultat eines agilen Entwicklungsprozesses und wurde termingenau und im Rahmen des Budgets veröffentlicht. Hier zur detaillierten Projektbeschreibung: MOBILE FLÜGEL FÜR RED BULL

Wir freuen uns auf Diskussionen zu dem Artikel – mit Entwicklern, Smart Scoping-Nutzern, Unternehmen mit Innovationsvorhaben und allen Anderen, die sich für diesen Beitrag interessieren. Wir sind für euch erreichbar per Linkedin, Xing, Facebook, Twitter oder per Mail an contact@luvago.com

Auf einen schnellen und risikofreien Innovationsprozess – Euer Team von Luvago

WER STECKT EIGENTLICH HINTER LUVAGO?
Vorheriger Artikel

WER STECKT EIGENTLICH HINTER LUVAGO?

Öffnen
luvago mobile application development
Blog Übersicht

Blog List

Öffnen